Lernschwächen / Prüfungs-, Versagensangst

Blockaden und Schwächen im Lesen und im Verstehen des Gelesenen, im Rechnen, im analytisch-logischem Denken oder im künstlerisch-gestalterischem Ausdruck können durch traumatische Ereignisse bereits in den frühesten Lebensmonaten im Mutterleib verursacht sein. Die blockierten Gehirnareale und Aktivitäten können gelöst werden und ermöglichen leichtes Erlernen, Wiedergeben und Anwenden des Gelernten. Hier greife ich unter anderem auf das kinesiologische Verfahren One Brain zurück.

Kinder mit und ohne Nachhilfeunterricht erfahren einen deutlichen Sprung im Lernen und in ihrer persönlichen Entwicklung. Schul- und Lerndruck entlasten sich und damit verbundene Widerstände gegen Lehrer oder Fächer legen sich.

Das Entkoppeln der hinter den Stressmustern liegenden Angst hat weitreichende positive Auswirkungen auf die psychische und körperliche Entwicklung des Kindes / Jugendlichen. Damit einhergehende Symptome wie Reizdarm, Kopfschmerzen, Schlafstörungen, häufige Erkrankungen, Mobbing oder Aggressivität werden  gelöst.

Die  Angst vor Prüfungen oder Öffentlich zu reden, kann meist mit nur einer Behandlung gelöst werden.